14 April 2017

Blogtour - Sterblichkeit der Seele



Herzlich Willkommen zum dritten Tag unserer Blogtour zu dem Buch 
"Die Sterblichkeit der Seele" 



Heute möchte ich euch einen Einblick geben in das Leben hinter den Scheinwerfern. Ich freue mich auf eine gemeinsame Reise mit euch ganz unter dem Motto "Vom Casting bis zur Premiere“.

Ich selbst habe einige Jahre hinter und auch auf der Bühne verbracht. Als ich dann von diesem Buch erfahren und es gelesen habe, waren all die Gefühle, die ich damals in mir fühlte wieder da. So war es mir ein Anliegen euch heute zu zeigen, wie viel Arbeit in so einer Produktion steckt. Also hier und jetzt öffne ich den Vorhang für euch:


Das Leben an der Bühne, ist aufregend, witzig, kreativ und wunderschön. Ja, das sind die Vorstellungen von Außenstehenden. Doch das Leben an der Bühne ist auch anstrengend, voller Neid und kräftezehrend. Das lernt auch Anna, die Protagonistin der Geschichte schnell. Ihr Traum ist es eine große und bedeutende Rolle zu ergattern und den Ruhm zu spüren. Doch Ruhm ist nicht alles was einem erwartet, wenn man sein Ziel erreicht hat. Zusammen mit Anna erleben wir im Laufe des Buches, wie eine Produktion entsteht und wie viel Arbeit dahinter steckt. Die Autorin hat es geschafft, es wirklich sehr real zu halten.

Beginnen wir aber ganz am Anfang. Ich werde hierfür Bilder und Erfahrungen aus meiner Zeit nutzen, um euch den Einblick so real wie möglich zu halten und euch nichts von der Geschichte vorweg zu nehmen.



Vor jeder Produktion gibt es ein Casting. In den meisten Fällen besteht es aus einem Vortanzen und Vorsingen. Wer die Jury begeistern kann, wird zu einem Vorsprechen eingeladen. Das bedeutet nicht, das diejenigen, die nicht überzeugen schlecht waren. Schließlich ist das Herz jeder Produktion ein gut funktionierendes Ensemble. Ich glaube aber, dass den schwierigsten Job an diesem Punkt, die Regie hat. Sie müssen entscheiden mit welcher Person, welche Rolle besetzt wird. Diese Entscheidung kann über das Schicksal des Erfolgs oder auch der Niederlage entscheiden.

Im Anschluss an, in meiner Vorstellung, hitzigen Diskussionen wird die Besetzung verkündet. Eine erste gemeinsame Skriptlesung beendet die Castings.



Die wohl anstrengendste und schönste Zeit einer Produktion. Am Anfang müssen sich erst einmal alle in die Rolle einfügen. Dafür ist eine Menge Kreativität gefordert. Das Proben auf der Bühne kommt nämlich erst viel, viel später. Am Anfang heißt es einzelne Szenen zu proben. Sich zu überlegen wie man läuft, welche Gestik man einsetzt, welche Nebenhandlungen am meisten Sinn ergeben. Das Ganze, meistens in ganz normalen Räumen. Ohne Glitzer, Lichter oder Publikum. Tänze werden erarbeitet, der Gesang einstudiert. Jeden Tag ein wenig mehr. Nach und nach setzt sich alles zusammen. Die geprobten Szenen werden länger, die Musik wird mit eingefügt. Alles wächst zu einem Ganzen zusammen. Doch zu jeder Zeit ist die vollste Konzentration gefordert. Das bedeutet aber nicht, das man kein Spaß an der Sache hat. Den hat man definitiv. Man lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen und auch lieben. Doch nicht nur die Darsteller arbeiten hart. Auch das Team rundherum. So werden Maße genommen, um die Kostüme zu planen und zu nähen. Das Bühnenbild wird geplant und zusammen gebaut und auch die Technik arbeitet an Plänen, Beleuchtungsmöglichkeiten und Spezialeffekte.

(Auszug aus einem Probenplan)



Es wird spannend. Die letzten Wochen und Tage haben begonnen. Das bedeutet, das alle Darsteller aus den Räumlichkeiten ausziehen und endlich die Bühne betreten. Zu dem Zeitpunkt steht das gröbste Bühnenbild schon und kann in die Proben einbezogen werden. Die Tänze und einzelnen Szenen werden dem Platz angepasst, Laufwege verändert und auch das Umbauen der Bühnenbilder muss geprobt werden. Schließlich will man dem Publikum einen reibungslosen Ablauf bieten. 
Der große Kampftag ist einer meiner Lieblingstage gewesen. Alles bekommt an diesem Tag ein Gesicht. Das bedeutet die Maskenbildner kommen und zeigen den Darstellern wie sie sich schminken und auch frisieren sollen. Die Perücken und Kostüme werden verteilt. Der allererste Durchlauf in Kostümen und voller Ausrüstung wird gestartet. Alles setzt sich an diesem Tag zusammen.  Die Proben werden länger und härter. Ich glaube an diesem Punkt bin ich mindestens ein mal in Tränen ausgebrochen vor Müdigkeit oder auch Zweifeln. So können Proben sich schließlich auch bis in die Nacht hinziehen. Aber das alles lohnt sich und genau für den nächsten Punkt. 

(Der Kampftag in der Übersicht)



Der große Tag ist gekommen. An diesem Tag zahlt sich all die Arbeit aus. Man kann dieses Gefühl hinter der Bühne nicht in Worte fassen. Alle wuseln umeinander, jeder wünscht sich Hals und Bein Bruch (bloß niemals jemanden „Viel Glück“ wünschen, das legt einen Fluch auf alles) also lieber die Worte „Toi Toi Toi“ benutzten. Da die Aufregung an diesem Tag so groß ist, findet man die meisten Mitwirkenden schon früh morgens am Ort des Geschehens. Es wird zusammen gefrühstückt, die letzten Requisiten werden vorbereitet. Das Makeup wird aufgelegt, die Perücken zurecht gerückt und der Soundcheck durchgeführt. Eine Tradition war es bei uns an diesem Tag kleine Geschenke zu verteilen. So gab es Kuchen, gebastelte Zeitungen oder auch Fotos und Blumen.

Dann endlich ist es soweit. Die Tore werden für das Publikum geöffnet, die ersten Klänge ertönen und das Stück beginnt. Wenn dann 2 Stunden später der Vorhang wieder fällt, das Publikum applaudiert und das ganze Ensemble feiert, sind alle Quälereien, Zickereien und auch Anstrengungen vergessen. Ich sage euch genau dieser Moment macht unheimlich süchtig.


******************************************

Das die Protagonistin dieses Buches, genauso süchtig nach diesem Gefühl ist, kann ich vollkommen nachvollziehen. Man lernt sich in dieser Zeit von einer Seite kennen, die man so vielleicht noch nicht entdeckt hat. Ich kann euch wirklich empfehlen, geht zusammen mit Anna auf diese Reise und lasst euch verzaubern.






*****************************

Natürlich haben wir auch wieder tolle Preise für euch. Beantwortet mir einfach folgende Frage und sammelt ein Los.  Toi Toi Toi.

Ein Leben an der Bühne. Für euch ein Traum oder Alptraum? 


Ihr habt die Chance auf 2x je 1 Print oder 3x je 1 Ebook

Teilnahmebedingung: Klick!


************************

Unser Tourplan

Tag 1: Die etwas andere Buchvorstellung

Tag 2: Die Protagonisten

Tag 3: Musical - Ein Blick hinter die Kulissen
Hier bei mir !

Tag 4: Ruhm oder Glück? Mäuschen beim Therapeuten!

Tag 5: Interview mit der Autorin

Tag 6: Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs





Kommentare:

  1. Für mich eher ein Alptraum.


    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. so,also mein erstes Kommi wurde nicht gezeigt( daher der Smilie test) denn eben nochmal....
      für mich wäre es egal ob hinter der Bühne oder darauf,da ich kein interesse dafür habe wäre es also für mich auch gar nichts und eher nen Alptraum wäre!

      VLG...Jenny

      Löschen
  3. Guten Abend,
    vielen Dank für deinen wirklich großartigen Beitrag, der dieses Thema unheimlicch gut erläutert hat.

    So pauschal kann ich jetzt gar nicht sagen, ob das Leben an der Bühne für mich ein Traum oder Alptraum wäre, da ich es einerseits schon total spannend und aufregend finde, mir das aber andererseits dann teilweise doch zu viel Trubel ist(da ich bisher aber auch nur die Erfahrung von 2 Schulauftritten habe, kann ich mich auch nur darauf beziehen). Für mich wäre es wahrscheinlich eine Mischung aus beidem, da es weder ein Traum von mir ist, ich mir aber auch schlimmeres vorstellen könnte.

    LG und einen schönen Abend noch
    -Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    ich bin persönlich jetzt nicht so der Mensch, der gerne im Lampenlicht steht. Angst, Lampenfieber.... oder ich kenne plötzlich meinen Text oder die zu machenden Schritte nicht mehr....Oh, Man .....welch eine Vorstellung, ich glaube, dass würde ich nicht packen...sorry.



    Deshalb alle Achtung vor den Künstler egal in welchem Bereich auch immer.

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    für mich wäre ein Leben auf der Bühne nichts, da ich dafür viel zu schüchtern wäre...

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    wenn ich das Talent hätte, wäre es sicher ein Traum. Da es mir daran fehlt aber ein Alptraum. Ich würde mich ja vor allen lächerlich machen.
    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
  7. Wäre ich ein Stück talentierter, wäre es ein absoluter Traum auf der Bühne zu stehen.. aber bei meinem Talent bin ich da eher zu schüchtern:D

    lG Sarina Ziemann

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten:

No Return: Versteckte Liebe

Details zum Buch Autor: Jennifer Wolf Linda Mignani Linda Mignani ET:03.08.2017 Verlag:Im.Press Seiten:231 Reih...

Labels

1000 Brücken und ein Kuss 15 Jahre 2. Reiseziel 3 Sterne 3. Reiseziel 4 Sterne 4. Reiseziel 5 Reiseziel 5 Sterne 6. Reiseziel 7. Reiseziel 8. Reiseziel 9. Reiseziel Abbi Glines Ada Mea After Reihe Alexandra Carol Alexandra Fuchs Alice im Wunderland All the Pretty Lies Alles ist erlaubt! Amdora Verlag Amelie Murmann Amerika An einem Tag im November Andrea Schacht Andreas Dutter Andreas Steinhövel Anika Lorenz Ann-Kathrin Karschnik Anna Todd Anni-Chan Annie Laine April Armee der Talente Autor Band 1 Band 2 Band 3 Band 4 Band 6 Band 7 Bandstorys Barbara Schinko Begin Begin again Belle et la magie Ben&Helena Bigtime Bitter&Sweet Bittersweet Black Blade Black Rabbit Hall Blanvalet Blogtour Caca´s Reise Calliope Isle Carina Mueller Carlsen Catherina Blaine CBJ Audio CBT Challenge Chaoskuss Closer to you Cover Cover Monday Crossfire D.L.Andrews Dark Diamond Dark Diamonds Das Bündnis der Talente das dunkel in dir Das dunkle Herz der Magie Das Geheimnis der Talente Das Schicksal der Talente Das Seehaus Deadly Sin Deborah Harkness Della&Woods Der Krieg der Talente Der siebte Sommer Der Silberachat Diana Verlag Die dreizehnte Fee Die Legende von Attolia Die Legende von Enyador Die Seelen der Nacht Die Talente Reihe Dienstag Dir für immer verfallen Disney Disney Dienstag Drachenmond Dunkellicht Ebook Edelstein-Triologie Ein Königreich aus Seide Ein Leben aus Glas Ein Schloss aus Alabaster Erkenne mich Erotischer Roman Erwachen Eva Siegmund Exordium Fair Game Fangirl auf Umwegen Fantasy Forever Frühling Gefangen zwischen den Welten. gelesene Bücher Gewinner Gewinnspiel Gina Ciocca Goldmann Grinsekatze Harry Potter Heart against soul Heyne Historisch Hope&Despair Hörbuch Hörverlag Im.Press In einer heißen Sommernacht Ina Taus Interview Italien IVI J.Kenner J.S.Wonda. J.S.Wonda. Und täglich ohne Dich Jacqueline Greven Jana Aston Jana Ulmer Janet Clark Jenna Liermann Jennifer Estep Jennifer J. Grimm Jennifer Wolf Jo Schneider Johanna Lark Jordis Lank Julia Adrian Julia K. Stein Juni Keepin Alive Kein Kuss wie dieser Kerstin Gier Kim Kestner Knaur Kolibri Küsse Krimi Lana Rotaru LBM 16 LefaBook Letting Go Liebesgeschichte lily Linda Mignani Linea Harris Lisa Grant Love vs. Fight Love&Lies Loveable Luca&Allegra LYX M. Leighton Magie der Lüge Magie der Namen Magie. Namen mai Malou Märchen Marie Menke Marion Hübinger Martin Ulmer März May Mein bester letzter Sommer Melody of Eden Mira Valentin Mit dir verloren Molly McAdams Mona Kasten Monday Monica Murphy Morgentau Mystische Nächte Neuzugänge Nicholas Sparks Nicole Gozdek Nikki und Damien Nina Jansen Nina MacKay One Day in a Book Pandora Papierverzierer Penhaligon Peter Pan Petra Hammesfahr Phoenix Pia Conti Piper Plaisir d'Amour Verlag playlist Randomhouse Rauklands Sohn Ravensburger Reiseziel Rezension Rho Rico Oscar und die Tieferschatten Robin Hobb Roman Romance Romina Russell Rose Rosemary Beach Rosmar Beach Rosy Edwards Rötkäppchen und der Hipster Wolf Royal Rubinrot Rückblick Rufus Beck Rush of Love Rusty Fischer Sabine Schulter Samantha Hayes Sandra Brown Saphirblau Sara Oliver Sarah Nisse Secrets Sehnsucht:Schwerelos Shadow Twins Shannara Chroniken Sisters in Love Smaragdgrün Sommerfinsternis Sonya Devlin Spark Stark Reihe Stayaway Falls Stefanie Hasse Sternzeichen Superbia Sylvia Day Tag 1 Tag 2 Tanja Bern Tanja Voosen Taschenbuch Team Jakob Teil 1 Teresa Sporrer The Choice Thriller Tinderella Tochter der Asche Traumhaft Triologie Valentina Fast Vergessene Existenzen Veronika Mauel Violet Vivian Hall Wanted Wednesday Weg der Sterne Wenn du mich siehst Wo die Nacht beginnt Wohin der Sommer uns trägt Zeta Zodiac Zombie Zombies weinen nicht Zwischen Blut und Schatten Zwischen zwei Seelen