Das Schicksal der Talente - Prequel


Klappentext 

**Die größte Liebe führt zur größten Rache…**

Der 17-jährige Jakob ist der geborene Anführer. Niemand kann seinem Charisma widerstehen, denn zu führen ist sein »Talent«. Fast ein ganzes Jahr musste vergehen, bis ihm eine eigene Talente-Truppe zugewiesen wurde, aber nun ist es soweit und das nicht zu knapp. Denn im Feindeslager der Faune hat sich eine rebellische Gruppe abgezweigt, deren Ziel es ist, so viele Talente wie möglich auszuschalten. Bald befindet sich Jakob in einem direkten Frontalkampf mit Levian, einem ihrer Anhänger. Doch beide haben eine gravierende Schwäche: Bei Levian ist es die Liebe zu seiner Gefährtin Morgana. Bei Jakob ist es die erzkonservativ erzogene Sektentochter Marie, für die er gegen alle Regeln mehr empfindet als es ein Anführer jemals tun sollte…

Meine Meinung 

Ein neues Buch von Mira Valentin,. Dieses mal etwas ganz besonderes, den es handelt sich um die Vorgeschichte der Talente. Quasi: Wie alles begonnen hat.
Ich persönlich habe mich ganz besonders auf diesen Teil gefreut. Schon die ganze Reihe über hat es mich interessiert, wie Jakob seine Armee gefunden hat, was der Grund ist für den Hass zwischen Jakob und Levian war, wie die Talente sich gefunden haben und was Maries Geschichte ist.
All das erfahren wie in diesem Teil. Doch fangen wir am Anfang an. Jakob lebt in Frankfurt und bekommt eine Gruppe zugewiesen. Doch nicht so wie er es denkt. Nein, er muss Frankfurt verlassen in sich in einem kleinen Dorf niederlassen. Das passt ihm ganz und gar nicht. Nicht nur das er sein Leben zurück lassen muss, er wird auch einer Gruppe begegnen, die kaum noch existiert. Doch er fügt sich dem Schicksal und vesucht seine neuen Talente zu finden. Dabei begegnet er Marie. Er weiß sofort, das zwischen hier und ihm eine Verbindung herscht, die ihn dazu bringen könnte seinen Schwur zu brechen.
Doch auch der zweite Handlungstrang dieser Geschichte ist wirklich Interesant. Die Dschinn werden uns näher gebracht. Nicht das ich ein großer Fan dieser Wesen bin. Doch mir hat es geholfen Handlungen besser zu verstehen . Trotzdem sage ich #TalenteForever
Besonders Neugierig war ich auf Marie. Ich bin ja ein absoluter Jakob Fan und eine andere Frau in seinem Leben, war für mich nicht immer einfach zu akzeptieren. Doch jetzt kenne ich ihre Geschichte und ich mag sie. Nein Mögen ist das falsche Wort. Ich liebe sie. Schon von Anfang an ist sie anders als die übrigen Talente, was nicht nur mit ihrer Erziehung und ihren Glauben zutun hat. Sie hat es geschafft einen Draht zu Jakob zu entwickeln, der ans Herz geht. Die ganze Geschichte zwischen ihr und Jakob ist so ergreifend und durch den Schreibstil von Mira Valentin so real, emotional und perfekt.
Ich liebe jede einzelne Seite dieser Geschichte. So viele Momente, haben mich fast um den Verstand gebracht. Mein Herz ist so oft gebrochen, stehen geblieben oder vor Wut explodierr. Ich war regelrecht unfähig mich zu äußern. Ich bin und war geflasht von dieser Geschichte. So vieles ist klarer geworden. So viele Handlungen, Gefühle und Charakterzüge kann ich besser nachvollziehen. Für mich ist es das Fehlende Puzelstück in dieser Geschichte.

Besser hätte ich es mir nicht wünschen können, auch wenn ein einziges Detail mir unglaublich missfällt. Nicht weil es blöd geschrieben ist, auf keinen Fall. Nein, weil eine möglichkeit erschaffen wurde, die jedes Talent in den Wahnsinn treiben wird. Aber psst findet es heraus.


Mein Fazit

Dieses Buch ist mein Favorit. Nicht nur weil ich meinen Namen darin lesen durfte und so mein Traum, Jakob ein Stück näher zu kommen wahr wurde, nein auch weil ich so viel mehr bekommen als ich gehofft hatte. Diese beiden Geschichten, die immer weiter in einander übergehen, haben mein Herz berührt. 
Wer jetzt immer noch zweifel hat diese Reihe zu lesen: Traut euch. Ihr werdet es niemals bereuen.

Das Schicksal der Talente bekommt von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: