#bandstorys: Bitter Beats


Klappentext 

Seit ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, scheint es, als hätte Anna jeglichen Bezug zur Außenwelt verloren. Denn ihre Liebe war ein Geheimnis, das sie niemandem anvertrauen konnte, schon gar nicht ihrer Familie. Nicht mal ihre Bandkollegen kommen noch an sie heran, dabei ist ihr Gesang das Einzige, das Anna noch über Wasser hält. Bis sie nach einer Bandprobe im strömenden Regen in eine Bushaltestelle flüchtet und ihm begegnet. Max, mit dem tollen Musikgeschmack und dem süßen Lächeln. Max, der seinen Blick kaum von ihr abwenden kann. Nach ihrem ersten flüchtigen Moment im Regen glaubt keiner der beiden, den anderen je wiederzusehen. Aber man begegnet sich immer zwei Mal im Leben…


Meine Meinung 

**Folge dem Beat, der dein Herz aus dem Takt bringt…**


Fakten
Das Musik und Im.Press zusammen passen, das haben wir schon in einigen Geschichten des Verlages lesen dürfen. Aber dieses Buch hat es geschafft, das ich direkt auf den ersten Seiten anfange zu weinen. Das hat bis jetzt kaum ein Buch geschafft. 
Also eine Warnung von mir, es wird emotional.

Es geht Anna. Sie hat bei einem Unfall die Person verloren, die ihr mehr als die Welt bedeutet. Seid dem zieht sie sich immer mehr zurück. Nichts bereitet ihr noch Freude, den alles lässt sie an IHN denken. Doch da hat sie die Rechnung ohne ihre Freunde und auch Bandkollegen gemacht. Allen vorran Luke, ihren besten Freund. Sie versuchen sie wieder in ein normales Leben zu ziehen. Als sie eines Abends nach einer Party nach Hause geht, trifft sie einen gutassehenden und interessanten Jungen an der Bushaltestelle. Eine begegnung die ihr Leben verändern wird.... 

Anna ist eine emotionale und trozdem sehr Taffe Persönlichkeit. Sie hat einen harten Verlust erlitten, der viele Menschen zerstört hätte. Doch mithilfe ihrer Freunde und ihrem Humor, kämpft sie sich durchs Leben. 
Max der männliche Protagonist dieser Geschichte ist ein echter Book Boyfriend, mit einigen Macken. Er war mir von anfang Syampatisch. 
Doch nicht nur die Protagonisten sind positiv zu erwähnen. Auch die Nebencharaktere wie Luke und Alex, sind super getroffen und ich wünsche mir mehr davon. 

Die Handlung ist mitreißend und unglaublich gefühlvoll. Ich habe durch diese Geschichte auch meine Playlist deutlich aufgefüllt. 
Der Schreibstil ist sehr Detail bezogen und fesselnd. 
Was mir nicht gefallen hat, ist das Ende. War einfach nicht nach meinem Geschmack, aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden ;)


Mein Fazit

Ein super Auftakt, für diese Reihe. Mir ging diese Geschichte direkt ins Herz. Ich bin gespannt was mich noch alles erwarten wird. 

Bitter Beats bekommt  von mir vier von fünf Schmetterlingsbüchern


Mein Dank gilt dem Im.Press Verlag für dieses Rezensionsexemplar



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: